Übersicht Südschweden Nordschweden Norwegen Finnland / Ostsee Rapakiwis
alle Themen Süd- und Westküste Dalarna Oslogebiet Bornholm Einleitung
Gesteinsliste Småland-Dalsland Nordschweden Finnland und Ostsee alle Rapakiwis
Bildergalerie Stockholm-Värmland Sonstige Åland Texte
Kontakt Metamorphite Bottensee

 

 

   
. .
Einsprenglingsreiche Porphyre aus Dalarna:
Druckansicht
Gesteine, die den unten abgebildeten Porphyren ähneln, sind im Geschiebe nicht selten.
Es gibt eine Vielzahl verschiedener Varianten mit ähnlichen Farben.
Ihre gemeinsames Merkmal ist die feinkörnige bis dichte Grundmasse mit meist rötlicher oder rotbrauner Farbe.
Dazu enthalten die Porphyre viele Einsprenglinge. Oft finden sich dabei Alkalifeldspäte und Plagioklase nebeneinander.
Quarz kommt praktisch nicht vor.
Dunkle Minerale sind in bescheidenem Umfang enthalten.
 
In der Geschiebeliteratur sind eine Vielzahl von Namen für Porphyre aus Dalarna im Umlauf. Es gibt aber Zweifel, ob da nicht des Guten etwas zuviel getan wurde. Einige Varianten treten mehrfach innerhalb des Porphyrgebietes auf, so daß es sinnvoll erscheint, einen Oberbegriff zu wählen und auf eine zu weit gehende Unterteilung zu verzichten.
 
Erstes Bild: Geschiebe aus der Kiesgrube in Jersbek bei Bargteheide, nördlich von Hamburg.
 
.
Einsprenglingsreicher Porphyr aus Dalarna
.  
Das nächste Bild zeigt ebenfalls ein Geschiebe. Die Grundmasse ist eher braun, die verschiedenen Typen der Einsprenglinge sind schön zu erkennen.
Der Stein stammt aus Katharinenhof / Fehmarn.
 
Porphyr als Leitgeschiebe aus Dalarna
.
 
Unterhalb sehen Sie einen Ausschnitt.
Die grünlichen Einsprenglinge sind Plagioklase, die in Umwandlung zu Saussurit begriffen sind.
Das dabei entstehende Epidot macht die grüne Farbe.
 
.
 
Unten: Das gleiche Gestein aus dem Anstehenden:
Die Probe stammt von Älvho, nördlich von Orsa in Dalarna.
Der Anteil der grünlichen Plagioklas ist höher als im Geschiebestück, in allen anderen Merkmalen stimmen Geschiebe und Original gut überein:
Zwei Sorten Einsprenglinge (Alkalifeldspäte und Plagioklas), kein Quarz, nur mäßig viele dunkle Minerale.
 
Dalarna Porphyr
.
 
 .
 .
.
 .
 .
.