Übersicht Südschweden Nordschweden Norwegen Finnland / Ostsee Rapakiwis
alle Themen Süd- und Westküste Dalarna Oslogebiet Bornholm Einleitung
Gesteinsliste Småland-Dalsland Nordschweden Finnland und Ostsee alle Rapakiwis
Bildergalerie Stockholm-Värmland Sonstige Åland Texte
Kontakt Metamorphite Bottensee

 

 

  .
.
Flammen-Pegmatit:
Druckansicht
 
Dieses Gestein ist als Leitgeschiebe recht neu, d.h. in der älteren Literatur nicht beschrieben.
Seine Herkunft ist das Südwestschwedische Gneisgebiet (Provinz Halland). Ein Gebiet, dessen Gesteine durch die svekonorwegische Gebirgsbildung geprägt sind.
Aus diesem Gebiet kommen stark deformierte Gesteine und solche, die höchsten Drücken ausgesetzt waren.
Leider gibt es nur wenige Leitgeschiebe aus dieser Region. Außer dem hier beschriebenen Flammen-Pegmatit kommen vor allem Varberg-Charnockit und mafischer Granulit / Granatcoronit in Frage.
Die Deformationen der Proben hier sind zirka eine Milliarde Jahre alt.
 
Anstehend findet sich dieses Gestein unter anderem an der südwestschwedischen Küste beim Ort Steninge, südöstlich von Falkenberg.
Die ursprüngliche Bezeichnung für dieses Leitgeschiebe war: "Deformierter bunter Pegmatit".
Diese Bezeichnung wies deutlich auf das Ursprungsgestein hin.
Der Flammenpegmatit ging aus einem grobkörnigen Gestein mit granitscher Zusammensetzung hervor, dessen wesentliche Bestandteile roter Alkalifeldspat, gelber Plagioklas und rauchfarbener Quarz waren.
Die tektonische Belastung hat daraus ein metamorphes Gestein gemacht, das man auch ganz allgemein als Gneis bezeichnen könnte.
 
Die drei prägenden Minerale sind wegen der klaren Farben auch nach der Deformation noch gut zu unterscheiden.
 
 Die ersten beiden Bilder zeigen Geschiebe vom Strand bei Klütz (Ostsee):
 
.
Flammenpegmatit
.
 .
.
.
 .
. Rückseite des gleichen Stückes
 .
Flammenpegmatit
 
Die letzte Abbildung zeigt die polierte Schnittfläche eines Geschiebes aus der Kieler Bucht. Diese Farbvariante findet sich am häufigsten.
 .
.
Flammenpegmatit aus dem Geschiebe an der Ostsee
.
.  
Detail
 .
deformiertes Gefüge
.
Minerale im Flammenpegmatit
.
 .