kristallin.de  > Rapakiwis  > Rödö-Rapakiwis
  zurück
 
Karte von Rödö und Umgebung an der schwedischen Ostküste


Gesteinsproben von Rödö sind hin und wieder mit Herkunftsbezeichnungen versehen, die auf Karten nicht zu finden sind.
Außerdem ist oft unklar, worauf sich die Angaben beziehen: Flurnamen, Inseln oder Siedlungen?       
Diese Karte hier enthält die wichtigsten Lokalitäten, die bei Rödö-Gesteinen eine Rolle spielen.
Die farbigen Striche geben die ungefähre Lage von größeren Gängen an.

Insel Rödö - beschriftet  -  map of the island of Rodo in Sweden
Wenn Sie diese Karte verwenden möchten, beachten Sie bitte die Nutzungsbedingungen.

1. Namen von Schären und Inseln in der Bucht von Sundsvall:

Draget

Gråfläsjan (Graflasjan)

Gubben

Känningen (Kanningen)

Klubbåsen  (Klubbasen)

Långfläsjan (Langflasjan)

Lergrundet

Lillkalven

Norklubben

Norrklacken

Österåsen (Osterasen)

Rödhällan (Rodhallan)

Rödögubben (Rodogubben)

Skorven

Snöskäret (Snoskaret)

Sörklacken (Sorklacken)

Spikarö (Spikaro)

Storgrundet

Storholmen

Storholmsfläsjan (Storholmsflasjan)

Storkalven

Yxskäret (Yxskaret)

Die im Südosten von Alnö gelegene Halbinsel Spikarö und die vorgelagerte Insel Skorven werden auf manchen Karten zu „Spikorna“ zusammengefaßt. Zur Insel Skorven, das ist die Lotseninsel, kommt man über eine kleine Brücke. Alle anderen Schären sind nur per Boot erreichbar. Fotos dazu hier:

2. Landschaftsbezeichnungen auf Rödö (Rodo):

Djuphällan (Djuphallan)

Djupsand

Gorghamn (liegt in der Bucht "Gorgviken")

Gorgudden

Grubbudden

Löphamn (Lophamn)

Mellansand

Näckrostjärnen (Nackrostjarnen - „Der Seerosenstern“, See auf Rödö)

Nistholmsudden

Österhamnsudden (Osterhamnsudden)

Rödösand (Rodosand)

Smuggelviken

Snusviken

Stenviken

Storberget („großer Berg“)

Svånken (Svanken)

Svarthamn

Svartudden

 Die Schreibweisen ohne Sonderzeichen und Umlaute (in Klammern) habe ich hinzugefügt, um die Suche im Internet zu erleichtern.

zurück