kristallin.de  > Rapakiwis  > Rödö-Rapakiwis
  zurück

Rödö und Aland: Beide Vorkommen sind knapp 300 km Luftlinie voneinander entfernt.

 
Hammarudda liegt im Süden der Hauptinsel:

Mit "Hammarudda" ("steinige Landzunge") ist hier ein großen Gang gemeint, der zum Åland-Rapakiwi gehört. Er wird in der Literatur als Quarzporphyr bezeichnet, man könnte ihn wegen seiner körnigen Grundmasse auch Granitporphyr nennen.
Dieser Gang streicht von Nord nach Süd und macht den zentralen Teil der Landzunge aus. Wegen seiner Härte ragt das Gestein über die nähere Umgebung heraus.
Bild unten: Auf dem Hammarudda-Quarzporhyr, Blick nach Osten. Die Aufnahme wurde im westlichen Teil des Ganges gemacht, der sich im Bild nach hinten noch gut 100 Meter um die Landzunge herum erstreckt.


zurück