Porphyre aus Dalarna:  
   
 
Nr. 6:
Quarzfreier Porphyr mit dunkelbraungrauer Grundmasse und zwei Sorten Feldspäten. Auch hier wieder vergrünte Plagioklase, dazu hellere Alkalifeldspäte. In diesem Porphyr sind beide Feldspäte teils idiomorph, teils zerbrochen.
Viele kleine, unscharf begrenzte Flecken dunkler Minerale, bei denen es sich um Chlorit oder Hornblende handeln dürfte. Das ist aber nur im Dünnschliff genauer erkennbar .


(Anmerkungen zu den Beschreibungen.)